Auf halber Strecke zwischen Kuscheltuch und Rheumadecke

Archiv für September, 2013

Gelaufen und Gefunden

Über 3 km konnte ich heute walken – ohne Schmerzen im Rücken und gemeinsam mit Mann und Hunden. Es war so schön, nach vier Jahren wieder gemeinsam Sport. Ich freu mich einfach……

Seit ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde, zickt die kleinste der Nähte rum, immer wieder leicht rot und eitrig belegt. Alle anderen Nähte fein zu, aber diese kleine Stelle heilte einfach nicht. Schon gestern nach dem Schwimmen fiel mir etwas schwarzes am Rand der Wunde auf, heute vorm Duschen mal dran rumgeprökelt und es kam eine vergessene Fadenschlinge zum Vorschein….aufgeschnitten und rausgezogen, danach desinfiziert….jetzt hoffe ich einfachmal das es damit endlich erledigt ist……

Advertisements

Veränderungen

Langsam lässt diese Gier auf Essen wieder nach…das monatliche Übel kam etwas später, aber heftig. Diesmal hat sie mich richtig umgehauen.
Die Waage zeigt nun ein Minus seit OP von 16 kg, insgesamt 23 kg von meinem Höchstgewicht. Heute war ich zum ersten al. nach der OP wieder schwimmen und saunieren. Herrlich, es hat mir sooo gefehlt. Im Wasser merke ich das verlorene Gewicht deutlich, alle Bewegungen fallen leichter und ich bin wieder viel ausdauernder.

Gestern war ich nach bestimmt 10 Jahren wieder auf einer Kirmes, wir sind 1,5 Stunden gelaufen…..es war so schön. Momentan entdecke ich das Leben wieder.

Grenzen

Seit ein paar Tagen zeigt mir mein Magen Grenzen auf – er erfüllt wirklich seinen Zweck…..
Ich habe derzeit immer wieder Hunger/ Appetit, genau kann ich es gar nicht sagen. Ich denke, es ist die Kombination von der Umstellung des Körpers und der eigentlich bevorstehenden Periode.
Respektiere ich die Grenzen nicht, geht es Retoure oder ich habe fieses Magendrücken – halte ich die Grenzen ein, ist alles gut und ich vertrage alles. Das Problem ist eben im Kopf, der nicht operiert ist.
Seit gestern mache ich Sport…. Es war so toll, zum ersten Mal wieder walken ohne Schmerzen. Nächste Woche kann ich wieder schwimmen gehen, die Narben sind nach Arnica und Belladonna Globulis sichtlich abgeheilt, hätte ich schon direkt ab OP nehmen sollen, dann wäre schon alles vergessen.
Allein meine Verdauung hinkt derzeit hinterher, ich versuche nun mehr Ballaststoffe einzubauen, ist aber noch schwierig. Aber Quark mit geschrotetem Leinsamen müsste gehen….

Lebensentdeckung

Derzeit habe ich ganz viele Entdeckungen, was wieder möglich ist in Zukunft – und diesmal sind es keine Träume oder Vielleichts, sondern schon fast Tatsachen:

– gestern bei Freunden konnte ich wieder gut am Tisch mit der Eckbank im Erker sitzen ( sehr auf unsere Freunde zugeschnitten)
– ich werde bald wieder in unsere Badewanne passen …..mir war gar nicht bewusst, wie sehr ich ein schönes Bad vermisst habe
– Einfach Schuhe kaufen, sie passen zunehmend besser
– Schlafen im Wasserbett ist kein Problem mehr, ich schlafe wieder wie ein Baby
– ich kann wieder im Saunaruheraum schlafen….ich schnarche nicht mehr
– der Hamburg Stadtbummel rückt immer mehr in den Bereich des möglichen
– auch der Verzicht auf das ständige Tragen der Kompressionsstrümpfe wird immer wahrscheinlich er

All diese Gedanken und noch viel mehr treiben mir im Moment oft die Tränen in die Augen, ich fange wieder an zu leben…….

Woche 2 nach OP

In den letzten Tagen stand das Gewicht auf einer Stelle, ich denke mein Körper meint gerade ein bisschen in den Hungermodus zu gehen…..aber ich denke ich komm da bald wieder raus.
Seit heute Esstisch gut gekaut/breiig, und es bekommt mir gut – heute zum ersten mal gedämpften Fisch Und Gemüse…..

Im Moment sind meine Gedanken immer noch zu sehr beim Essen…..gar nicht so einfach alles unter einen Hut zu bekommen, Essen und Trinken zu trennen.

Isch hab Kreislauf

Boah, mein Kreislauf läuft heute absolut eckig…..nur eben Kind von der Schule abgeholt und zu Aldi gefahren, Kühlschrank auffüllen…..schon im Laden merkte ich wie es mir wieder so komisch wurde….also jetzt ist Schluss für heute, ich verbring den restlichen Tag mal gaaaaanz ruhig und lege die Beine hoch…..

Sättigungsgefühl

Wahnsinn – ich hab mein Sättigungsgefühl entdeckt!
Es ist richtig dieses Drücken im Magen, es signalisiert deutlich „HÖR AUF! SOFORT!!!“ Ich find das richtig gut!
Gestern endlich Zuhause, brach auch direkt und sofort der Alltag auf mich ein…. Ich kann mich nicht auf die Couch schmeißen und ausruhen, wenn es um mich drumherum genug Arbeit gibt- also hab ich mich nach einer Verschaufpause an den Haushalt gewagt. Wirklich nur das Alltägliche…..aber ich habe langsam gemacht!
Meinem Kreislauf hat aber die Dusche zum Schluss überhaupt nicht gefallen er ging in die Knie 😦 Nach kurzer Zeit mit Beinehoch ging es langsam wieder….Heute werde ich es ruhiger angehen lassen…