Auf halber Strecke zwischen Kuscheltuch und Rheumadecke

Archiv für März, 2010

Im großem und ganzem

bin ich im Moment zufrieden und mir geht es gut.

Ich war am Freitag einen ganzen Tag mal nach langer Zeit mal wieder hier *klick* in der Sauna. Es tat mir so gut, erst an der Wassergymnastik teilgenommen und alle Gelenke durchbewegt und dann in Ruhe meinen Gedanken nachhängen, Musik hören und lesen. Diese innere Ruhe, die hält bis jetzt an.

Die Schmerzen sind zu Zeit mit morgens und abends mit Ibuprofen 800 gut auszuhalten. Gestern habe ich wieder einen Versuch gestartet mit Nordic Walking – es ging leidlich, Schmerzen waren da, aber noch so gerade auszuhalten. Gestört hat mich vielmehr, das ich durch die lange Pause noch keinen Rhythmus mit Atmung und Schritten habe – aber es wird wieder. Auf jeden Fall ist es Gold wert für meine Psyche.

Die Kinder haben seit dem Wochenende Ferien – schön wenn mal alles entspannt läuft. Das Verhältnis zu meiner Großen hat sich auch etwas entspannt.

Ich werde in der nächsten Zeit wieder Bewerbungen schreiben, aber es wird schwer werden – denn wer stellt jemanden ein, der übergewichtig ist? Auf jeden Fall weiß ich, das ich weiter im Gesundheitswesen tätig sein möchte – aber es gibt nur wenige Stellen, die nicht im Pflegebereich sind.

Widerspruch

Heute kam dann mal die Bestätigung über den Eingang des Widerspruchs – jetzt beginnt wieder das Warten auf einen Bescheid….der hoffentlic positiv sein wird…..

Altenpflege „vs“ Krankenpflege

Ja, als exam. Altenpflegerin war ich teilweise sogar für fast 40 Bewohner allein verantwortlich. Wie ich ja schon vom Nachtdienst geschrieben habe. Hier schrieb Intensivling er könne das nicht. Muß er ja auch nicht. Ich könnte nicht auf einer Intensivstation arbeiten – mir wäre das zuviel Verantwortung…

(mehr …)

Nachtdienst

Durch Ulf *klick* wurde ich mal wieder an die unliebsamen Dinge meines Berufes erinnert….ich habe Nachtdienste gehasst.

(mehr …)

Frühling

Der Frühling scheint manchen Menschen nicht zu bekommen. Diese Menschen haben ein Problem, die Kombination aus mehr Licht und steigenden Temperaturen zu verarbeiten…

(mehr …)

Hmm… Ausreden?

Ich gehe dann heute nicht zur SHG – hier herrscht soviel Unruhe, ER muss gleich nochmal weg. Und ich mag es nicht, wenn die Kleine in der Woche zu spät ins Bett kommt und das wäre garantiert der Fall. Und sie von meiner Großen ins Bett bringen lassen, ist im Moment nicht wirklich der Renner – jede Kommunikation der Beiden ist verbunden mit Geschrei und gegenseitigem Anmeckern….Nä, muss nicht sein!

Ich wäre gefahren wenn ER am Abend da wäre – aber ich leugne nicht das es mir so auch recht ist – zu recht vielleicht – im Sinne von ich mach es mir und meiner Familie zu einfach….

Post

gerade bekam ich Post von meiner Krankenkasse….was will die denn schon wieder von mir?

(mehr …)

Kommunikation….

…mit pubertierenden Mädchen ist schwierig bis unmöglich, zumindest bei uns. Nach den letzten Unstimmigkeiten am Wochenende  – wegen Weggehen, bei Freund schlafen und dann Zuhause alles links liegen lassen – startete ich gestern den Versuch eines Familiengesprächs am Esstisch. (mehr …)

Schiefer Haussegen

Ich weiß nicht, wie lange ich diese Stimmung hier ertragen kann. ER wirkt sauer und redet entweder gar nicht mit mir oder ich werde angefahren – so kommt es für mich an.

Große Tochter ist im schönsten Pubertätskotzbrockenalter – und gerät mit IHM aneinander…Ergebnis: der Sonntag ist gelaufen, Familie sieht anders aus. Ich sage IHM das ich das so nicht in Ordnung finde und warum, leider auch nicht im angemessenen Ton, bin zu emotional. Aber es kommt bei ihm  nicht an, wie so oft.

Ich bin frustriert und traurig, denn so habe ich mir das nicht vorgestellt.

Warum können wir zur Zeit nicht miteinander reden? Es wäre so nötig…..

Manchml würde ich auch gern weglaufen….aber ich bin ja erwachsen – und schätze mein Zuhause wirklich sehr – vielleicht wär mal wieder nen Tag in der Sauna angesagt…..

Ein Wort

Vorher war alles in Ordnung, nur kurze Zeit war ich weg,

danach – schlechte Stimmung, Streit, Ärger

Schweigen und ich verstehe das nicht

Ein Wort, eine Geste oder ein Lächeln könnten reichen – auch von IHM

Geduscht

So neuer Vorhang hängt, neue Duschstange ist auch angebracht, sowie ein Regal (was das kleine Bad noch mehr verkleinerte) rausbefördert und Komplettreinigung inkl. Fliesen abwaschen, durchgeführt.

Und eine Überschwemmung gab es auch nicht, da der Duschvorhang ja trotzdem unten in die Duschtasse reinhängt – oben ist zwar was Luft, aber Wasser nicht mehr wie sonst am Boden. Und es ist doch wesentlich geräumiger, man hat nicht mehr laufend den Vorhang am Körper kleben. Und es ist schön beide Hände beim Duschen frei zuhaben.

Aber irgegendwie habe ich heute das Gefühl meine Temperaturwahrnehmung spinnt – meint zumindest ER. Ich meine mit der Heizung stimmt was  nicht, denn alle Heizkörper waren kalt über den Tag, die Wohnung war kalt, mir war kalt. Heizung war aber nicht auf Störung…..

Was ich auch nicht so ganz verstehe, wo gestern wieder das Wasser im Heizungskeller herkam – war schonmal, bis ins Büro von IHM, sehr unschön und nervig, da ich dann mein Zimmer geräumt habe, damit ER arbeiten kann. Versicherung hat alles bezahlt, aber jetzt schon wieder Wasser im Keller.

Duschen

Ich dusche gerne! Lieber als Baden!

Doch leider ist unsere Dusche klein, sehr klein! Und ich habe sehr viel Masse…irgendwie nicht kompatibel mit unserer Dusche. In Stade ist mir bewusst geworden, das es auch anders geht – Duschen war dort platzmäßig überhaupt kein Problem.

(mehr …)

Time for Two

Donnerstag

Da wir eine kleine feine Firma im EDV – Bereich betreiben, war die Cebit eine Pflichtveranstaltung für uns. Morgens früh hin – wir waren der Annahme, das in der Woche vielleicht nicht ganz so viel los wäre, wie Sonntag – war nicht so. Jede Menge Leute knubbelten sich mit uns vor die Präsentationsflächen. Da dies aber nicht unser erster Besuch dort war, wussten wir, wo wir hin wollten und was wichtig war. ER ist in die Hallen mit dem doch für mich arg technischen Kram und ich bin in den Bereich der Medizin abgetaucht. Ja, das gibt es auch auf der Cebit.

Die Hallen sind riesig und die Wege weit – für Menschen mit Handicaps ist die CEBT nicht so einfach zu bewältigen, Ruheplätze mit Bänken oder anderen Sitzmöglichkeiten sind sehr beschränkt und nicht in jeder Halle vorhanden. Gegen 17 Uhr waren mein Rücken und ich am Ende, trotz zusätzlicher Schmerzmedikation. Alles Wichtige war aber erledigt und unsere Zweisamkeit konnte starten.

(mehr …)

Es wird Frühling

definitiv.

Lara haart wie blöd, und auch die Katzen und Ninchen verlieren irgendwie mehr Haare als gewöhnlich. Nur Meilo scheint nicht zu haaren – anscheindend schlägt da der Shitzu durch.

Nervig ist das die Riesin ihre Haare überall im Haus verteilt, das heißt Montag und heute jeweils einmal komplette Grundreinigung gemacht. Ich hoffe aber, das es jetzt etwas besser wird, nachdem ich ihr eine Plastiktüte voll herausgekämmt habe – dazu kommt noch mal bestimmt ne halbe Tüte voll, die ich von ihrem Schlafplatz abgesaugt und aus der Wohnung gekehrt/geputzt habe.

Eben habe ich überlegt, ob es nicht einen Ganzkörperanzug für Hunde gibt, der die Haare auffängt – so wie manche Heimwerker beim Streichen oder Renovieren tragen. Damit wäre das lästige Problem der Haare im Mund, auffm Tisch, und in allen Ecken doch erledigt….

Die Woche

Nach den Schwierigkeiten mit unserer Großen hat erstmal alles etwas beruhigt, aber über ihre Gründe für ihren Kurzschluß will sie nicht reden – ich werde auch nicht mehr weiter in sie dringen und mal abwarten, was passiert.

Das Wochenende war sehr schön – wir waren hier *Klick* zu einem Krimidinner. Wir hatten es meiner Mum zu ihrem rundem Geburtstag im September geschenkt. Ich muss sagen, es hat richtig Spaß gemacht. Das Stück handelte von einer italienischen Hochzeit, leider konnte der Bräutigam nicht mehr teilnehmen, denn er verstarb leider kurz vor der Trauung bei einem Autounfall – der nicht ganz zufällig geschah…Die Darsteller fand ich toll, die hatten sichtlich Spaß an ihrem Spiel. Das Essen war in Ordnung – aber ich hatte mit lt. Menükarte mehr (raffinierter) versprochen – aber die Stimmung war gut und wir haben viel mit meinen Eltern gelacht.

Anschließend mussten wir noch zu einem guten Freund Geburtstag feiern….*hust* das war dann was länger…aber auch da viel gelacht…Zuhause waren wir dann glaub ich um 6:00 Uhr morgens….. aber die Große hat sich hervorragend um die Kleine gekümmert und alles war friedlich.

Bis zum Sturmtief….mittags um 14:00 Uhr fiel dann für 1,5 Stunden der Strom aus. Gott sei dank ist mein Mann mal rüber zu den Schwiegereltern – dort war dann das Dach undicht…und Schwiegervater war im Begriff auf die Leiter zusteigen als mein Mann kam…..

Heute war ich mal wieder beim Doc – er geht mit mir konform, das es in der Pflege nicht mehr geht und unterstützt mich bei meinem Vorhaben zur OP.

Übermorgen fahren ER und ich zur CEBIT – er muss beruflich schauen, was es in bestimmten Bereichen Neues gibt – ich werde die Messebusse nutzen und werde ganz langsam mir einige Dinge ansehen, wenn es nicht mehr geht, werde ich mich irgendwo in ein Cafe setzen und auf ihn warten. Mir macht das nichts, dort werde ich bestimmt genug zu beobachten haben.

Freitag ist dann „Time for two“ angesagt – in einem kuscheligem Hotel an der Elbe. Ich freu mich drauf.

Fast vergessen: Heute ging der Widerspruch gegen die Rehaablehnung raus – also bitte Daumendrücken!