Auf halber Strecke zwischen Kuscheltuch und Rheumadecke

Archiv für Januar, 2011

Mal wieder

ist eine Woche rum…die Zeit rennt einfach.

  • langsam merke ich, das meine Kondition wieder deutlich gestiegen ist. Treppen im Haus mehrfach laufen – kein Thema mehr. Nach dem Gassi gehen mit den Hunden hecheln nur noch die Hunde…..
  • Schmerzen sind immer da – ich werde meinen Orthopäden auf Rheuma oder Fibromyalgie ansprechen, denn mehrere Gelenke zicken auch oft
  • mal wieder bei der Rentenversicherung angerufen – die Widerspruchstelle scheint anderer Meinung zu sein als die Rentenversicherung, deshalb muss der Antrag auf die Reha noch weiter bearbeitet werden – hört sich doch schon mal gut an
  • mein Gewicht stagniert – keine Abnahme, aber auch keine Zunahme – das allein ist schon mal wichtig
  • immer noch haben wir große Sorgen um unsere große Tochter

Ich mag es, wenn

  • der  Haushalt gehaushaltet ist und sich jetzt erstmal neuer Schmutz ansammeln muss.
  • ER Saxophon übt
  • der Kühlschrank wieder voll ist und ich erst wieder in einer Woche einkaufen gehen muss
  • Dschungelcamp ;-))
  • ich morgen wieder meine Bahnen schwimmen und anschließend die Sauna genießen kann
  • sich meine Stimmung, trotz Schmerzen im Bereich 5 – 6 auf der Schmerzskala, nicht ins Bodenlose verabschiedet
  • meine Kleine mit mir kichert und lacht
  • meine Beine auch Abends nicht mehr aussehen wie Fesselballons
  • der Minihund Unsinn macht, z.B. Aufgeräumtes Hundespielzeug wieder malerisch im Wohnzimmer verteilt…so alle 5 Minuten
  • der Ofen an ist und es behaglich warm im Haus ist
  • ich seit fast drei Wochen den Tagesablauf in regelmäßigem Ablauf habe und wir sogar zu normalen Zeiten Mittagessen können
  • ich trotz Vollmond schlafen kann

Geschützt: Normaler Umgang

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Autsch….

Seit mehreren Wochen gehe ich jetzt ziemlich regelmäßig 2 mal – manchmal sogar 3 mal – in der Woche schwimmen. Eigentlich ist es eine Mischung aus stupiden Bahnenschwimmen (laaaangweilig) und Aquafitness (nicht langweilig). Durch ein Jahr Aquakurs kann ich die Übungen ja mittlerweile im Schlaf….aber im Moment nehmen mir meine Schulter- und Nackenmuskeln die zusätzlichen Sporteinheiten sehr übel. Muskelkater/Verspannungen bis hin zu fiesen Kopfschmerzen – ich muss unbedingt wieder eine Verordung für die Physiotherapie meines Vertrauens besorgen. Die liebe Gute wird dann ihre Fingerchen über meinen Rücken tanzen lassen, ich werde wie gehabt bei den ersten 2 malen ein bisschen vor mich hin jammern, aber anschließend kommt die Erlösung…..

Ansonsten ist der Zickenterror hier wieder ausgebrochen…meine Mädels sind wieder alle im Haus, ist ja auch wieder Schule. Die Große muss im Moment sehr nachdrücklich zur Schule hingeschoben werden und findet Mama einfach nur noch doof – GsD ist ER dann der Teil von uns der dann durchgreift, wenn es bei mir nicht mehr fruchtet und ich mich immer mehr aufreibe.

Die Kleine hat Angst – Angst zu sterben. Mein Bruder ist damals an einem Aneurysma gestorben, lange bevor sie überhaupt auf der Welt war. Aber sie hat genau davor Angst, so etwas zu haben. Ich werde, damit sie und ich wieder beruhigt schlafen können, in den nächsten Tagen erstmal mit ihr zu unserem Hausarzt gehen und dann mit ihr zum Neurologen zwecks Abklärung, denn leider kann eine genetische Komponete nie ganz ausgeschlossen werden *seufz*und zum Optiker werden wir auch noch müssen, da irgendwie ihre Brillenstärke nicht mehr passt…..(der Augenarzttermin ist immer so lange hin und beim Optiker bekommen wir schon mal einen Anhaltspunkt..)

Ungewohnt

Heute bin ich den zweiten Tag ohne die Mädels – sehr ungewohnt das….keiner der irgendwas von mir möchte, keiner hier – der schreit, quitscht, kichert, mit den Türen klappt, streitet oder diskutiert – nur die Hunde, und die liegen auch zufrieden vorm Ofen.

Waren wir doch gerade noch einmal den Winter von der schönsten Seite genießen – knackig kalt, Sonne pur und alles ist weiß und glitzert. Unsere große Hundedame liebt den Schnee, es wird sich gewälzt und eingebuddelt, da wird sie nochmal richtig zum Jungspund. Der Kleine ist noch nicht ganz so begeistert, flitzt aber auch durch den Schnee und zittert auch nicht mehr so erbärmlich, seit ich ihm ein Fleecemäntelchen gekauft habe.

Für heute koche ich für IHN und mich einen Süßkartoffelauflauf – da habe ich schon seit Wochen Hunger drauf……

Neue Farben

Habe mal ein neues Theme hochgeladen, irgendwie war mir das Alte mittlerweile zu düster…..

Kinderfrei

Für heute und morgen habe ich Kinderfrei. Die Große ist bei ihrem Freund und übernachtet auch da und die Kleine ist vorhin glücklich zu meinen Eltern abgezischt…..ER ist heute abend auch nicht da….das heisst, die Fernbedienung gehört uneingeschränkt mir. Bevor ich aber auf die Couch falle, werde ich mein Pflichtprogramm in Schwimmbad und Sauna erledigen – der Haushalt ist schon ad Akta gelegt für heute. Einkaufen und beim Arzt war ich auch schon – zum Essen gibt es heute mal „strammen Max“ und Salat, ganz gut nach den ganzen Feiertagen.

2011

Führe ich meinen Blog weiter oder lass ich ihn langsam im Datennirwana untergehen? Ich denke ich werde weiter schreiben, denn eigentlich tut es mir als Selbstreflexion sehr gut und auch als Erinnerungsstütze was im Laufe der Zeit geschehen ist mit mir und mit uns. So habe ich heute noch mal 2010 gelesen – und z.B. die schwere Erkrankung unserer Hündin komplett verdrängt…

Einiges konnte ich an Zielen für 2010 umsetzen:

  • ich mache wieder Sport – erst habe ich mehrere Monate 1x in der Woche Aquapower gemacht, aber es ist mir einfach zu wenig. Seit Mitte Dezember habe ich eine Mitgliedschaft in einem Schwimmbad in der Nachbargemeinde – jetzt gehe ich 2 – 3 in der Woche 45 Min. schwimmen und anschließend in die Sauna.
  • ich kann wieder auf andere Menschen zugehen
  • ich habe nach meinem Höchstgewicht im Juni 10 kg abgenommen.

Nicht umgesetzt habe ich:

  • den regelmäßigen Besuch der SHG
  • den Besuch beim Adipositaschirurgen
  • die Reha
  • regelmäßiges Nordic Walking – geht einfach nicht von den Schmerzen her

Aber es ist ein neues Jahr und also neue Ziele:

  • weiter 2 – 3 mal in der Woche für mind. 45 Schwimmen gehen
  • einen Psychologen oder Therapeuten aufsuchen, um gewisse Dinge für mich zu klären
  • eine Ernährungsberaterin suchen
  • Termin beim Adipositaschirurgen machen
  • die Reha machen
  • eine Umschulung in einem therapeutischen Beruf anschieben – angedacht ist Logopädie, aber auch Altentherapeutin steht zur Debatte
  • J. Befindlichkeiten und pubertäres Gehabe nicht mehr in den Vordergrund stellen und mich nicht mehr von ihr emotional erpressen lassen