Auf halber Strecke zwischen Kuscheltuch und Rheumadecke

Beiträge mit Schlagwort ‘Ostsee’

Und schon vorbei…

…sind die schönsten Wochen im Jahr….

Drei Wochen Urlaub, lange ersehnt und bitter nötig, sind vorbei geflogen. Was bleibt sind viele neue Eindrücke aus Dänemark: Endloser Strand auf Römö, weites Land, kalte Ostsee und etwas wärmere Nordsee, Hot-Dogs, unser Auto ist ein mobiler Strandkorb (das nächste Mal Campingtisch mitnehmen), Brötchen für 1 €, nye Kartofler, Flensburg, Sonderburg, Tondern, Niebüll, Süderlügum, Logumkloster…und ganz kurz am Anfang Kiel und Kappeln, meine Herzensgegend nur kurz auf der Durchreise aber es war rund……

Letzte Woche Samstag dann wieder Zuhause….leider direkt der Tiefpunkt des Urlaubs….unsere Riesin signalisierte deutlich, das es nun wirklich Zeit wird, sie gehen zu lassen…..was wir auch am 13.08.2012 getan haben.

R.I.P.

Du warst ein Familienmitglied:

– du hast auf die Mädelz aufgepasst, an den Kinderwagen von der Kleinen durfte lange, lange kein Fremder dran, da wurdest du zur Bestie

– du hast die Kleine auf dir schlafen lassen

– bei der Großen hast du geschlafen

– eine sanfte Riesin, die Angst vor Hunden nehmen konnte

– Gelassen, selbst bei randalierenden Katzen oder pubertierenden Minihunden

– immer und überall dabei

– geliebter Bandhund = Lieblingsplatz vor dem Schlagzeug bei der Bandprobe

– immer da, wenn ein Seelentröster gebraucht wurde

Machs gut, meine Alte….

Sehnsucht

Dieses Jahr wird es kein Wiedersehen mit meiner Herzensgegend geben. Es ist einfach nicht möglich. Der Kopf weiß das auch und versteht es. Aber im Herzen sieht das ganz anders aus – ich habe Sehnsucht nach: einer strahlend blauen Ostsee mit knallgelben Rapsfeldern davor, am blassblauen Himmel ein paar weiße Schäfchenwölckchen. Nach dem Geruch vonr Salzwasser  und Algen und einer frischen Brise, die um die Ohren pfeift. Nach dem einschläferndem, gleichförmigen Geräusch der Wellen, die wir jeden Abend im Bett hören konnten. Nach Weite – bis nach Dänemark schauen können, mit Ihm auf unserer Bank sitzen und genießen. Mit den Hunden im Strandkorb sitzen, Sand zwischen den Zehen, eingebuddelte Hunde und Kinder. Endlos weites Meer……es fehlt mir!!

Angstgefühle

Ich gehöre zu den Menschen, die ihre Ängste und Sorgen nur schlecht eingestehen können. Immer will ich stark sein, – ich mach das schon irgendwie – doch in meinem Innerem rumort es, ich werde gereizt und grüble – oft die ganze Nacht.

Aktuell ging es um eine größere Aktion am Wohnwagen. Ich wollte diese Aktion allein schaffen. Doch meine Motivation da hinzufahren war gleich Null, im Gegenteil….meine Stimmung unterirdisch. Mehrere Nächte kaum geschlafen und Gedankenkarussell über alles und jeden…..

ER ist massiv belastet, hat keine Zeit für nichts. Ich habe Angst um unsere Beziehung, kein liebes Wort mehr….

Dann heute Morgen aus einem bescheuertem Anlass ein massives Streitgewitter. Danach klärte sich fast alles wieder auf…. ich hoffe, wir können bald wieder mit einer Schönwetterperiode rechnen….