Auf halber Strecke zwischen Kuscheltuch und Rheumadecke

Alles gut?

Ja, mich gibt es noch….

Das reale Leben ist wie immer sehr wuselig und turbulent – aber mir geht es gut damit….

Meine Arbeit mit den Jugendlichen macht mir immer noch viel Spaß und gibt mir wirlich immer noc eine tiefe Befriedigung – obwohl mittlerweile viel Routine geworden ist.

Über Karneval waren ER, die Kleine und ich ganz kurz entschlossen hier. Die Ferienwohnung war so ziemlich die Beste, die wir bisher hatten. Auch wenn das dazugehörige Schwimmbad leider defekt war. Aber wir haben die Zeit dort sehr genossen und haben uns Rosenmontag, nach einem Besuch in Cuxhaven ganz gemütlich auf die Heimreise gemacht – alles gut. Dachten wir – aber bei uns geht es eben meist nicht ohne irgendwelche Katastrophen.

Vor dem Kurztrip hatten wir unseren Kombi mehrfach in der Werkstatt – eigentlich sollte alles ok sein, bevor wir gen Norden starteten…..er lief auch wie am Schnürchen bis ca. 80 km vor Zuhause, ab dann kam die Defektmeldung (irgendwas mit der Einspritzung) und der Motor hatte keinerlei Leistung mehr und klackerte unheilvoll. Also Geschwindigkeit von 160 km/h auf 60 – 80 km/h gedrosselt und langsam und gaaaaanz vorsichtig nach Hause gefahren. Und das war dann auch das letzte Mal, das ich meinen heißgeliebten Laguna fahren durfte. Die Werkstatt bestätigte eigentlich nur das, was wir schon ahnten – kapitaler Motorschaden…..

Also muss eine neue Familienkutsche her – aber was?

Zuuuu groß sollte sie auch nicht mehr sein, denn:

  • der große Hund wird nicht mehr mit in Urlaub fahren können (sie kann keine längeren Strecken mehr laufen und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sie über die Regenbogenbrücke gehen wird)
  • wir sind als Familie zu 4. nur noch selten unterwegs – meist nur noch ER, die Kleine und meinereiner

Zuuu klein aber auch nicht, denn

  • ER muss seine Musiksachen transportieren können
  • wir sind eben etwas breiter

 

Unsere Überlegungen führten uns zum Dacia DusterRenault Modus, Renault scenic und Renault Koleos. Aber gar nicht auf dem Sender hatten wir dieses Auto Peugeot Partner Tepee. Wir sind einfach mal Probegefahren, nachdem ich ihn beim Händler entdeckte – und was soll ich sagen, es ist das Richtige Auto für uns.Er gefällt uns richtig gut! Toll, die Fenster im Dach, der Platz, die Einstiegshöhe, die Übersichtlichkeit dank der wirklich riesigen Rückspiegel und die Einparkhilfe beim Rückwärtsfahren ist nur schön….

Seit zwei Wochen sind wir Besitzer dieser Familienkutsche….und  bisher sind alle Erwartungen erfüllt worden….

 

___________________________________________________________________________

 

Eine Sache freut mich im Moment ganz besonders:

Meine Große scheint sich wirklich wieder zu fangen. Ihre Therapie neigt sich ganz langsam dem Ende zu, aber es ist ersichtlich (lt. Therapeut) das danach erstmal keine weitere nötig sein wird, sie wird weiter das Antidepressiva nehmen müssen und sich nun auch einen anderen Psychologen suchen müssen (sie wird ja bald 18). Es geht ihr merklich besser, unser Verhältnis zueinander hat sich normalisiert – ich habe das Gefühl, ich habe meine Tochter wieder….ich freu mich einfach…..auch wenn sie in absehbarer Zeit eine eigene Wohnung haben wird – aber ich bin mir sicher, das dies ein guter Schritt für sie sein wird. Auch wenn mein Mamaherz natürlich bluten wird…….

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: