Auf halber Strecke zwischen Kuscheltuch und Rheumadecke

.

Nach den Ereignissen der letzten Zeit ist hier oberflächliche Ruhe eingekehrt. Auch die Kleine hat zwar schwer zu knabbern, aber genießt es auch Mama und Papa nun viel für sich zu haben. Über Ostern haben wir ihr Zimmer renoviert – in Weiß und Pink. Sogar ein ca. 1,60 m hohes Podest zum spielen und chillen hat er ihr gebaut. Das Wandtattoo – Einhorn und Elfe – hat mich einige Flüche und Nerven gekostet, da die Folie nicht wirklich an der Wand halten wollte, mit Hilfe warmer Fönluft ging es dann. Morgen werden wir noch zum blauen Schweden fahren und einige Dinge besorgen, auch ein bischen Stoff für die Podestkissen. Auch eine Leiter muss noch gebaut werden…..

Mit meinen Eltern habe ich noch nicht wieder gesprochen – und werde es auch nicht vor dem Krisengespräch, mit einer Psychotherapeutin, nächste Woche. Denn derzeit fühle ich mich nicht wirklich dafür in der Lage.

Hoffentlich stimmt die Chemie zwischen mir und der Therapeutin – denn ich kenne sie noch nicht. Leider hat sie erst einen Therapieplatz in 5 bis 6 Monaten für mich……aber wenn es passt, werde ich warten. Auf jeden Fall ist es schon wieder einen Schritt weiter.

Die Große war gestern für 10 Minuten mal bei uns, für mehr reichte ihre Zeit nicht. Heute kam ihr Hund hoch um die Kaninchen zu erschrecken. Er hat eben einen ausgeprägten Jagdtrieb…..sie stellt es sich eben sehr easy vor einen Hund zu erziehen, das er so ruhig und friedlich ist wie unsere Zwei – besonders eben unsere sanfte Riesin…das es eine Menge Arbeit und Zeit war den Hund so zu erziehen wird ihr nicht bewusst sein, aber sie lernt es ja jetzt kennen *g* und ganz ehrlich…ich bin ein kleines bisschen schadenfroh, das er ihr heute zweimal ausgebüxt ist heute ……

Als wir unsere Riesin ausgesucht haben und auch vor 1,5 Jahren den Fuzzi haben wir uns lange überlegt, was wir für einen Hund möchten – gerade bei dem Kleinen habe ich mir sehr Gedanken gemacht welcher Rassenmix es sein darf und welcher nicht. Bei unserer Riesin hatten wir auch eine gehörige Portion Glück – denn so einen sanftmütigen Hund bekommt man nur einmal im Leben. Zum Glück hat der Kleine viel von ihr gelernt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: