Auf halber Strecke zwischen Kuscheltuch und Rheumadecke

Och, nöööö

schon wieder Schnee angesagt und kalt.

Ich kann Kälte und Winter so gar nichts abgewinnen.

Winter bedeutet für mich:

  • Terrasse ist ein Holzlager
  • Ofen muss von Asche befreit werden
  • Holz reinholen
  • auf den Ofen aufpassen, damit er nicht ausgeht
  • Spaziergänge mit den Hunden im Dunkeln
  • Draußen sitzen unmöglich
  • dicke Jacken, lange Pullis
  • Heizölvorrat im Auge behalten
  • Erkältungen bei den Kindern
  • trockene, schuppige Haut bei mir
  • Auto enteisen vor jeder Fahrt

Als es jetzt ein paar Tage mal wieder etwas über null Grad waren, kamen direkt leichte Frühlingsgefühle auf. Aber es gibt schon Anzeichen für den Frühling, die Tiere fangen an ihr Winterfell zu verlieren. Die Kaninchen draußen und unsere Riesin. Draußen herrscht keine Stille mehr, die nur vom Krächzen der Krähen unterbrochen wurde. Es zwitschert überall, die Singvögel kommen langsam zurück. Auch an meinem Forsizien sind ganz langsame Veränderungen zu beobachten. Wir müssen nur noch ein bischen durchhalten…..;-)

Was bedeutet für euch der Winter, nach der wochenlangen Kälte? Habt ihr genug oder bitte noch mehr Schnee?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: